3D Gestensteuerung mit Flick

Vor ein paar Tagen wurde ein neues Board geliefert. Es trägt den Namen „Flick“ und ist ein 3D Gesten und Tracking Board für den Raspberry A+/B+/2B/3B und Zero W. Die entsprechenden Größen sind wie folgt:

  • 6.5 cm x 3 cm x 0.6 cm für PI Zero
  • 10.5 cm x 7.5 cm x 2.5 cm für A+/B+/2B/3B
  • 20.5 cm x 12.5 cm x 2.5 cm für Standalone

Die Kommunikation erfolgt über I2C mit dem Raspberry / Beaglebone / Arduino usw. Die Montage ist für den Raspberry sehr einfach, denn das Flick-Board wird einfach auf die bestehenden GPIO-Pin aufgesteckt.

Die möglichen Gesten Steuerungen sind:

  • Swipe (east to west, west to east, north to south, south to north)
  • Tap and double tap (center, east, west, north, south)
  • Airwheel (clockwise, anti-clockwise)

Die Gesten können in einen maximalen Abstand von ca. 15 cm ausgeführt werden. Meine Erfahrung hat gezeigt dass es weniger sind, ca. 10 cm. Was ich aber nicht getestet habe ist welche Einflüsse Umgebungen und Schrauben haben.

Es gibt bei ModMyPI ebenfalls die passenden Gehäuse zu dem jeweiligen Boards. Es ist empfehlenswert ein Raspberry Pi 3 Gehäuse gleich mitbestellen, denn es hat 4 Saugnäpfe die dann unter einer Glasplatte oder Holztisch angebracht werden können.

Aufbau Flickboard Raspberry Pi
Aufbau Flickboard Raspberry Pi
Aufbau Flickboard Raspberry Pi
Aufbau Flickboard Raspberry Pi
 Mir war das Gehäuse selbst etwas zu unhandlich, da ich keinen Anwendungsfall hatte für eine Glasplatte. Hab dann ein anderes Gehäuse genutzt und längere Abstandsbolzen an das Flick-Board angebracht.
Flick Board für Raspberry Pi
Flick Board für Raspberry Pi
Flick Board für Raspberry Pi
Flick Board

So sieht das Gehäuse aus, welches es hier gibt https://www.rasppishop.de.

Der Vorteil ist, dass das Gehäuse oben eine sehr glatte Oberfläche besitzt und damit auch Touch /Tap Gesten ausgeführt werden können. Der Abstand von Flick-Board bis zur Gehäuseoberfläche ist wunderbar ausreichend und beeinträchtigt die Funktionen nicht.

Mit den Fingern können Kreise gezeichnet werde, das Board erkennt dies ohne Probleme.
Nun nachdem es eingerichtet ist kommt die Software Installation :

curl -sSL https://pisupp.ly/flickcode | sudo bash

# Run a demo script to test the various gestures
flick-demo

Die Installation ist wirklich sehr einfach gestaltet und funktioniert prompt. Nun ist es ja schön das man die verschiedenen Gesten Modes sehen kann. Aber damit kann man noch nichts einschalten/ausschalten oder was auch immer. 🙂  Irgendwie langweilig oder … aber keine Bange es gibt Abhilfe. Hab mich schon mit meinem Programmierer hingesetzt und das erste Python Script entwickelt, welches die Swipe-Gesten schon mal an einen MQTT-Server schickt. Du weißt ja sicher als fleißiger Leser, dass ich ein aboluter Fan von MQTT und Node-Red bin 🙂 .

https://github.com/unixweb/Flick gibt es weltweit den ersten Code für dieses Board in Verbindung mit MQTT 🙂 Ja ist schon etwas auf den Putz gehauen, nur stimmt es wirklich. Es ist das erste Python Script was Flick und MQTT kann. Somit können wir es problemlos in jede Smarthome Lösung einbinden.

Hier gibt es das JSON-File für die Ansteuerung von Philips Hue Lampen mit Node-Red:
https://github.com/unixweb/Flick/blob/master/node-red-philips-hue.json

Mit den 4 Swipe-Gesten können 2 oder mehrere Lampen im Verbund ein- / ausgeschaltet werden.

Es werden noch weitere Features und weitere Gesten die nächsten Wochen entwickelt werden, die im oben genannten Github dann bereit gestellt werden.

 

mkdir dev
cd dev
git clone https://github.com/unixweb/Flick

 

Zum Abschluss zeige ich noch ein Kurzvideo wie das Flick Board in dem neuen Gehäuse funktioniert:

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*