In 5 Minuten zum eigenen Internet Radio

Gerade ist mir die Idee gekommen, Dir zu zeigen wie man in nur 5 Minuten ein eigenes Internet Radio bzw. Internetfähiges Abspielgerät zu bauen. Ein ideales Sommer Projekt oder?

Was wird benötigt :

  • Raspberry Pi 3 oder Zero W
  • USB-Sound Karte
  • SD-Karte 16 GB damit man auch lokale MP3 Dateien speichern kann
  • Bluetooth Lautsprecher
  • Netzteil 5 Volt 2,5 A
  • Gehäuse (optional)
  • Solar Akku 10000 mAh (optional)
  • Download Software Volumio

Hier gibt es eine Einkaufsliste für Dich https://www.amazon.de/

So sieht das ganze aus :

5 Minuten Internet Radio
5 Minuten Internet Radio
5 Minuten Internet Radio
5 Minuten Internet Radio

Alternativ kann auch ein Rasperry Pi Zero W einsetzen werden, mit einem Solar-Akku 10 Ah der eine sehr viel längere Betriebszeit hat, da der Zero W nur 120 mA Stromaufnahme hat.

 Jetzt die Software herunterladen unter https://volumio.org/get-started/ und auf die SD-Karte kopieren.
Die SD-Karte in den Raspberry Pi 3 einschieben, Netzteil, USB-Soundkarte, Lautsprecher und Ethernet Kabel anschließen. Es dauert dann einen kleinen  Augenblick bis die SD-Karte bereit steht und damit Volumio.
Über Dein lokales Netzwerk dann „http://volumio.local“ aufrufen. Es wird die Benutzeroberfläche gestartet und richten nun die USB-Soundkarte ein.
USB Adapter
USB Adapter

 

 

 

 

 

Dazu oben rechts in der Ecke auf das Zahnrad klicken -> Wiedergabe Optionen -> USB:USB:Audio auswählen, fertig.

Auf ein Browser – unten Durchsuchen klicken und Web Radio auswählen, Radio Sender auswählen und schon sollte Musik aus dem Lautsprecher ertönen. Fertig und das nach 5 Minuten.

 

 

 

Über den Dateimanager kann auf das Filesystem von Volumio zugegriffen werden, welches es ermöglicht eigene MP3 Musik direkt auf der SD-Karte zu speichern.

Viel Spaß beim Radio oder MP3 Musik hören im Garten, im Auto, im Zelt, am Lagerfeuer oder wo auch immer man gerne seine Musik hören möchte.

 

 

Außerdem finde ich das Volumio eine sehr schicke, moderne Oberfläche hat. Ich bin immer wieder begeistert über das tolle Design. Ja ich weiß über Geschmack lässt sich streiten, nur mir gefällt es eben sehr.

41 Kommentare

  1. Hallo Joachim,
    vielen Dank für den Artikel. Ich habe mich schon ein wenig vertraut mit dem Raspberry gemacht.
    Aber ich bin kein Profi. Ich würde mir auch gerne dieses Internet-Radio aufbauen. Komponenten
    sind bis auf die USB-Sound-Karte vorhanden. Meine Frage: Muss vorab noch ein Betriebssystem aufgespielt werden? Oder das oben genannte Programm runterladen und ohne Betriebssystem aufspielen?
    Über eine Info würde ich mich freuen.

    Bernd Hartfuß, Koblenz

  2. Hallo Bernd

    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Jetzt die Software herunterladen unter https://volumio.org/get-started/ und auf die SD-Karte kopieren. Das beinhaltet bereits das Betriebssystem. Du musst nichts vorher installieren.
    Einfach das Image auf die SD-Karte wie gewohnt draufkopieren.
    https://etcher.io/ hier gibt es ein schönes Programm mit dem Du die SD-Karte mit dem Image kopieren kannst.

    Hoffe Dir geholfen zu haben und Grüße aus München, Joachim

  3. Hallo Joachim,

    Erstmal ein Kompliment zu Deiner gelungenen Seite mit vielen interessanten Beiträgen. Durch Deine Webradio in 5 min Projekt hab ich mich inspirieren lassen und habe mir einen Zero W geordert.

    Jetzt liegt der Raspi vor mir, Volumio ist auf der Karte, Steom ist drin, aber wie kann ich das WLAN konfigurieren, wenn ich (mangels LAN-Buchse) nicht via ssh ran komme und (warum auch immer) die Tastatur am Zero kein Zeichen von sich gibt.

    Hättest Du einen Tipp für mich ? … Und ist es normal,das die Tastaur am Zero nicht funktioniert?

    Viele Grüße aus der Pfalz
    Micha

    1. Hallo Micha

      vielen Dank für Dein Interesse und Lob für meine Arbeit hier.
      Nun eine USB-Tastatur sollte in der Regel schon funktionieren.
      Hast Du den USB-Adapter beim Raspberry PI Zero W und einen Mini-HDMI Adapter auf normales HDMI ? Wie schliesst Du den Pi Zero W am Monitor an ?
      Das sollte ungefähr so aussehen : https://amzn.to/2F8giiP
      Melde Dich einfach nochmal hier wenn Du Fragen hast ok?

      Grüße Joachim

    1. Hallo Mino

      nein überhaupt nicht , kannst Dich ja mal basteln.
      Schau mal auf Youtube da findest viele Beispiele.

      Viel Spaß und Erfolg beim DIY , Joachim

  4. Hallo Joachim und Roland!
    Vorerst Danke für die Infos und den Beispielen, funktioniert auf Anhieb. Ich bin auch noch blutiger Anfänger mit dem Raspberry PI, aber wenn man sich damit beschäftigt ist es eine spannende Sache. So nun zu Volumio wenn man am Raspberry einen Monitor angeschlossen hat da kommt ein login, aber den hab ich auch anfangs missverstanden und hab dann auf meinen Windows PC über den Internetbrowser http://volumio.local eingegeben und nach einiger Zeit kam dann die Oberfläche von Volumio. Tolles Projekt in ein paar Minuten ein WebRadio einzurichten.
    Danke nochmals für den Beitrag und ich werde mich weiter mit dem Raspberry befassen.
    lG aus Graz, Chris OE6CUD

  5. Hallo Joachim,

    vielen Dank für den Artikel. Volumio ist eine klasse Lösung. Nummer 1 läuft in der Garage, Nummer 2 bereite ich gerade für die Küche vor.

    Hast Du schon Erfahrungen mit dem Zero W, insbesondere mit Bluetooth gemacht? Mit einer externer Soundkarte läuft es, aber ich möchte gerne Bluetooth nutzen.

    Das Netz ist voll von irgendwelchen Scripten etc., aber ich weiß nicht ob es wirklich läuft.

    Grüße
    Maik

    1. Hallo Maik

      mit Bluetooth hab ich leider nicht soviel Erfahrung und experimentiere ich eher so gut wie gar nicht.
      Die Erfahrung hat gezeigt dass vieles nicht wirklich sauber geht.
      Was Dich aber nicht abhalten sollte, es trotzdem zu probieren.
      Die Lösung oben zeigt einen Rasperry Zero W , nur da habe ich eine USB-Soundkarte angeschlossen. Volumio unterstützt dies auch wunderbar.

      Viel Erfolg und Grüße , Joachim

  6. Hallo,

    funktioniert suppi, hab allerdings ein Display (5″LCD Display von Kuan) angeschlossen, leider funftioniert es nicht mit der downloadsodtware die angeboten wird, wird diese evtl. aktuallisiert, zur Zeit bleibt es den im Login (volumio login:) in stehen.
    am PV kann ich auf alles zugreifen, wäre aber bnatürlich supper wenn das auch übers Display gehen würde, oder?

  7. Hallo,
    funktioniert super nun würde ich das ganze gerne ohne pc starten , deshalb habe ich einen Kuman 5 “ LCDDisplay angschlossen, das funktioniert auch bis zum volumio login: _
    was kann ich machen damit die software auch über das Display bedienbar ist? Danke

  8. Hallo zusammen,

    ich betreibe den Zero W jetzt mit einem Bluetooth-Stick „Creative BT-W2 Bluetooth Audio USB Transceiver „. Der wird sofort erkannt und funktioniert super.

    Achtung! Das Standard-Spotify-Plugin funktioniert nicht (mehr). Es gibt eine Betaversion bei github.

    Viele Grüße
    Maik

  9. Hallo Joachim,
    kannst Du mir sagen für was man einen Bluetooth-Lautsprecher braucht, wenn der mit Kabel an der USB-soundkarte hängt?
    Dankr für Deine Antwort

  10. Hallo Joachim,

    als wir auf dem Dorf vo ca. 10 Jahren DSL bekamen, schaute ich mich auch nach einem WLAN-Internet-Radio um. Die Dinger waren aber damals nicht nur unerschämt teuer, auch verfügte KEINES über Stationstasten, womit es für mich uninteressant war.

    Mein erstes Internet-Radio habe ich dann mit einem älteren Nokia-WLAN-Handy realisiert, was im Lader stand und über Kabel die Stereoanlage fütterte. Als es dann 2010 die ersten Handykarten mit kostenlosem Internet gab (netzclub.net), konnte ich meine Lieblingsradios dann auch unterwegs hören.

    Nachdem eplus von o2 aufgekauft worden war, und viele Mobilfunksender angeschaltet wurden, ist das E-Netz (bei uns in der Gegend) für Streamig-Zwecke leider nicht mehr nutzbar. Ich bin dann auf congstar (D1-Telekom) umgesiegen. Bei der 2-Euro-Flat drosseln die auf 64 Kilobit, so dass man alle Radios mit modernen Codecs (AACplus) weiterhin hören kann.

    Später kamen dann für den Heimbetrieb – neben weiteren Handys – noch diverse Bluetooth-Lautsprecher hinzu, und im Auto ein Bluetooth-Autoradio. Normalen terrestrischen Rundfunk (Dummgeschwätz, Werbung, nicht meine Musik 🙂 höre ich schon seit Jahren nicht mehr…

    Gruß – Frank

  11. Hallo Joachim,
    hab das Radio zur probe mal mit einem Pi 3 Mod. B realisiert. funktionierte auf Anhieb. Jetzt hab ich das WLAN konfiguriert, über die Volumio Oberfläche. Wird mir als verbunden angezeigt, aber wenn ich das LAN Kabel abziehe, spielt das Radio noch nen Puffer leer, danach ist Ruhe. Wenn ich das LAN Kabel wieder einstecke, gehts weiter. Komisch auch, wenn ich das LAN Kabel abziehe bleibt in der Netzwerkanzeige der grüne Haken bei „wired online“ stehen. Vllt. ist da ein Bug im Image. Ich habe volumio-2.513-2018-12-07-pi benutzt.
    2. und letzte Frage, ich komme bei Volumio nicht rein, mir ist noch nicht hanz klar, wie ich dann bei einem Zero-W das WLAN einrichten kann. Bin noch recht neu auf der Raspi-Spur, macht aber grossen Spass. Grüsse aus Berlin und ein frohes Fest wünscht Robert. (für Chris auch DL7URB)

    1. Hallo Chris

      hast Du das WLAN überhaupt schon eingerichtet ?
      http://volumio.local/plugin/system_controller-network
      Da musst Du das WLAN einrichten und dann das „Kabelgebundene Netz“ deaktivieren wenn gewünscht.

      Pi Zero W , der startet wenn Du ein neues Image auf eine Speicherkarte schreibst und dann 10 Minuten wartest einen Hotspot „Volumio“. Starte einen Wifi Scanner und Du findest dann diesen.
      Dann einfach mit dem Webbrowser drauf gehen und schon kannst Dein WLAN einrichten.
      Es geht nicht die SD-Karte vom Raspberry Pi 3 dann in den Zero stecken, da startet er den Hotspot nicht.

      Beste Grüße und 73 aus München nach Berlin wünscht Dir , Joachim

  12. Hallo Joachim,
    danke für das schnelle Feedback, werde es so schnell es geht ausprobieren. Wie gesagt, hab mich über die Weboberfläche mit
    dem WLAN verbunden, wurde auch mit „verbunden“ bestätigt. Noch interessanter wirds dann mit dem Zero, hab schon alle Komponenten bestellt.
    Übrigens, mein Name ist Robert, hatte nur für Chis mein Amateurfunk Rufzeichen dazu geschrieben, weil er seins auch genannt hat.
    Grüsse aus Berlin, Robert.

  13. Hallo Joachim,
    dir gute Nachricht, Radio spielt auch über WLAN. Allerdings http://volumio.local/plugin/system_controller-network hat nicht geholfen, ich bin immer auf http://volumio.local/playback zurück geführt worden. Ein anderer OM meinte, ich müsste nach dem abziehen des LAN Kabels die Volumio Oberfläche erst einmal schliessen und neu aufrufen und – Bingo! WLAN hatte ich zuvor über Einstellungen (das kleine Zahnrad) verbunden. Wo ich schon dabei war habe ich auch gleich die USB Soundkarte probiert, geht auch super. Der nächste Schritt ist jetzt, das Radio mit dem Zero W zu realisieren. Ich habe bereits das Pimoroni Radio ans laufen gekriegt, da war auch nicht alles so, wie beschrieben, speziell die Senderliste war ganz woanders. Ich hätte einen Buchtip: „Linux Kurz und Gut“ von Daniel J. Barrett in der deutschen Übersetzung. Bei eBay gebraucht ca. 5 EUR. Hat mir super geholfen obwohl ich keine Linux Vorkenntnisse habe.
    Best DX, 73 und cuagn, Robert.

  14. Hallo Joachim,
    ich habe mal eine Grundsätzliche Frage zur Bedienung:
    Startet Volumino automatisch und kann man eine AutoPlay einstellen?

    Ich möchte ein altes Röhrenradio über den TA Input zum Internetradio upgraden und würde gerne den RPI mit dem alten Einschaltknopf starten und nur wenn ich den Sender ändern will mit dem Handy auf den RPI connecten…
    Wenn es geht, wie lange ist die Boot Zeit?
    Danke, Gruß Max

  15. Hallo Joachim,

    „In 5 Minuten zum eigenen Internet Radio“ – so lautet Deine Überschrift.
    In der Tat hatte ich nach 5-10 Minuten die ersten Klänge von BBC6 Music aus dem Raspi – so weit so gut.

    Doch dann Verging die Freude schnell: Bei Radio Bayern 2 nur eine Fehlermeldung – bei Rockantenne ohrenbetäubend lautes Rauschen und Sender wie In2Beats oder Souljiuce Radio Manchester findet man erst gar nicht. Die Suchfunktion der Radiosender, egal in welchem Menue ist ein schlechter Scherz, die Listen der Radiosender unvollständig und durcheinander. Die Benutzeroberfläche für Volumio vom Smartphone aus fehlerhaft.

    Sorry, ich kann nicht nachvollziehen, was man dieser italienischen(?) Software abgewinnen kann.

    Falls ein kritischer Kommentar hier nicht erlaubt sein sollte, hoffe ich wenigstens zum Nachdenken angeregt zu haben.

  16. Hallo Joachim,

    sehr gutes und einfaches Tutorial! Habe das Radio mit einem Raspberry Pi Zero W aufgebaut. Ich habe über den Micro-USB-Port einen USB-Aux-Adapter angeschlossen und daran meine Box. Allerdings kann ich in den Wiedergabeoptionen nicht „USB Audio“ auswählen; das wird mir einfach nicht angezeigt. Es gibt nur „HDMI Output“ und „Audio Jack“, letzteres wäre eine normale Aux-Buchse, die der Pi Zero aber nicht hat. Die HDMI-Ausgabe funktioniert, aber ich kriege einfach keinen Sound aus meinem USB-Port. Weißt du vielleicht, was ich falsch mache?

    Grüße
    Tobi

    1. Hallo Tobi

      kannst Du mal nachsehen ob Dein USB-Gerät überhaupt erkannt wird als USB-Gerät?
      Gib mal „lsusb“ ein und schau nach ob es dort ein Audiogerät gibt.

      Hoffe Du findest den Fehler.

      Grüße , Joachim

  17. gibt es eine Möglichkeit, bei Systemstart sofort auf einen Radiosender zu springen und diesen abzuspielen ohne irgendwelche weitere Eingaben?

    1. Hallo Rolfi

      nein diese Möglichkeit kenne ich nicht.
      Was spricht dagegen irgendwo einen Aufruf der Playliste über die eingebaute API zu machen?

      Grüße Joachim

  18. Ich habe mir ein 3,5″ RPi Display beschafft. Zur Installation müsste ich z.B. mit PuTTy auf das System zugreifen können. Leider funktioniert das so nicht. Wie bekomme ich das Display zum Laufen?
    Das Touch Display Plugin funktioniert auch nicht, weil es für ein 7″ Display ist.

    1. Hallo Rolf

      um Dir wirklich helfen zu können benötige ich ein paar mehr Informationen.
      Welche Art von Displays sind das , Modell, Interface, Hersteller usw.?
      Was hast Du bereits gemacht?
      Welche Kabeln hast Du benutzt zur Verbindung zum Display?

      Mach bitte hierzu ein Ticket auf unter: https://support.unixweb.de/
      Dort können wir dann die Details besprechen.

      Grüße , Joachim

  19. Hallo Joachim, sehr gute seite !! Leider bekomm ich den PI3b+ mit Volumio gar net zum laufen. Bekomm beim hochladen schon immer busybox Fehler. Hast du vielleicht einen Tipp ??
    danke schonmal

  20. Hallo Joachim,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Hat echt nur 5 Minuten gedauert. 😀
    Jetzt versuche ich das in meine Teufel-Anlage einzubinden, um das lästige TuneIn loszuwerden.

    Später folgt dann vielleicht noch ein DAC von HifiBerry als HAT. 🙂

    Viele Grüße
    Bastel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.