OBD2 Automobile Diagnose Tester

Die Tage beschäftigte mich das Thema OBD2-Tester via Bluetooth mit einem Smartphone. Irgendwie finde ich die Lösung mit einem Raspberry Pi und einem externen zusätzlichen 7 Zoll Display unpraktisch. Also musste eine Lösung mit einem Smartphone her. Schnell war die Hardware hierzu gefunden und bestellt:
http://blog.joachimhummel.de/9mad

OBD2-Tester
OBD2-Tester
 

Hierzu mussten einige Programm aus dem Google App Store installiert und ausprobiert werden. Es gibt Programme die ein eigenes Dashboard zur Verfügung stellen, welches auch angepasst werden kann. Dann gibt es Programme die den Fehlercode löschen lassen, ohne dass man gleich Geld ausgeben muss.

In die engere Wahl kamen folgenden Programme:

OBD2-App Auto Doctor
OBD2-App Auto Doctor
OBD2-App Auto Doctor
OBD2-App Auto Doctor
OBD2 App - Auto Arzt
OBD2 App – Auto Arzt
OBD2 App - Auto Arzt
OBD2 App – Auto Arzt

 Die App Auto Arzt hat sehr viele Widgets die angezeigt werden können, mit verschiedenen Sensoren. Fehlercodes konnten mit der kostenlosen Version erfolgreich gelöscht werden am Opel Insignia OPC. Leider hab ich keine Möglichkeit gefunden wie man mehrere Widgets auf einen einzigen Screen bekommt. Mehrere Widgets an einem Screen konnten mit dem Auto Doctor angezeigt werden, wobei einige Widgets nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar sind. Die App ist auch ziemlich teuer mit fast 15 Euro (Stand 5.05.2017), mal sehen ob ich da nochmal zuschlage.

Die Hardware der OBD2-Tester wird einfach an dem OBD2-Anschluß des Fahrzeugs aufgesteckt. In der Regel ist dieser Anschluss ohne weitere Maßnahmen (Schrauben, Abstecken, Verkleidung entfernen) direkt zugänglich, wobei dies von Fahrzeug zu Fahrzeug komplett unterschiedlich ist. Beim Opel Vectra C ist der OBD2 Anschluss direkt hinter dem Aschenbecher in der Mittelkonsole. Viele neuere Fahrzeuge haben den Anschluss links unten auf der Fahrerseite.

Die Einrichtung per Bluetooth ist sehr einfach. Man startet den Bluetooth Scan am Smartphone nach Montage des ODB2-Tester am Fahrzeug. Dort wird „OBDII“ angezeigt. Als Pairing Code muss „1234“ eingegeben werden. Dann kann die App gestartet werden, die manchmal ein Auto Reconnect zulässt, ansonst muss sich die App manuell mit dem OBD2-Tester verbunden werden.

Die Kommunikation mit dem ECU funktionierte ohne Probleme. ECM = electronic control module sind elektronische Module im Fahrzeug. In dem Fall das Motorsteuergerät, soweit ich gelesen habe.

Es werden sehr viele Sensoren angezeigt wie zum Beispiel:

  • Drehzahl des Motor
  • Ansaugkraft der Luft
  • Ansaugkraft Benzin
  • Drosselklappenwinkel
  • Lambdasonde Durchlasstemperatur
  • Batterie Volt
  • Diverse Verbrauchsmessung mit Record Funktionen
  • Fahrzeuggeschwindigkeit und vieles mehr ….

Fazit: Es ist ein wenig Glückspiel die richtige App zu finden, die seinen Ansprüchen gerecht wird. Die Hardware selbst mit einem ELM327 Chip in dem OBD2-Tester ist relativ unproblematisch und verbindet sich dem dem Android Smartphone ohne Probleme. Bei IOS Apple Smartphones soll es da schon mal zu größeren Problemen kommen was die Anbindung des ELM327 per Bluetooth betrifft.  Ob die App die gewünschten Parameter auslesen kann ist kein Problem der App oder Hardware sondern des Automobile Hersteller. Bei einige Fahrzeug-Modelle ist es richtig schwierig an die gewünschten Daten zu kommen. Die Autohersteller kennen natürlich die Möglichkeit der DIY Nerds die an alle Daten kommen möchten und erschweren es immer weiter. Wir sollen ja unsere Fahrzeuge in die Werkstatt bringen und nicht mehr selbst reparieren.  Achja dass die Durchlass Temperatur an einer Lambdasonde fast 900 ° Celsius erreicht hat mich dann doch sehr überrascht, während der Fahrt bei 220 km/h gemessen.

Beste Grüße und viel Spaß wünscht Joachim

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*