Prototyp Wetterstation – Teil 7

Im Projekt geht es nun weiter mit der Spannungsversorgung. Die Versorgung wird über 2 Lithium Ionen Akkus erfolgen. Eine Zelle hat 3.7 Volt und 3000mAh.

Akkus-Raspberry-Pi
Samsung Akkus für Raspberry Pi
Die Verschaltung sieht nun so aus, dass die beiden Zellen parallel geschaltet wurden, somit erhöht sich die verfügbare Leistung auf 6000mAh.
Spannungsversorgung-Raspberrypi-USB
Verdrahtung Akkus

Die Verdrahtung erfolgt über eine Leiterplatte die derzeit mit einem Karton und etwas Isolierband für eventuelle Kurzschlüsse geschützt wird.

Spannungsversorgung-Raspberrypi-USB1
Kurzschluss Sicherung
Spannungsversorgung-Raspberrypi-USB2
Mechanische Kurzschlusssicherung
Spannungsversorgung-Raspberrypi-USB-Solarwandler
Spannungswandler für die Solarzelle

Des weiteren wird nun der Spannungswandler mit der Solarzelle in Betrieb genommen. Mangels ausreichendem Tageslicht wird in dem Bild gerade kein Strom erzeugt.

Solarzelle-Raspberry-Pi-1
Solarzelle für Raspberry Pi
Solarzelle für Raspberry Pi
Solarzelle für Raspberry Pi
Solarzelle für Raspberry Pi
Solarzelle für Raspberry Pi

So oder irgendwie könnte der Aufbau im wasserdichten Gehäuse aussehen 🙂

Raspberry-Pi-Gehäuse-Wetterstation

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*