VGA- und HDMI-Monitor gleichzeitig an dem Raspberry PI betreiben

Manchmal ist es notwenig einen VGA-Anschluss an einem Raspberry Pi zu haben. Viele Lösungen sind kompliziert oder sehr kostspielig. Hier die Lösung 2 Monitore an einem Raspberry PI anzuschliessen. Es sind unterschiedliche Screens möglich und ist keine Spiegelung der HDMI-Ausgabe auf den VGA-Port. Siehe Vimeo Video unten.

Nun gibt es ein GPIO-Board mit einem VGA-Anschluss. Es ist kein Adapter von HDMI auf VGA sondern es ist ein nativer VGA-Anschluss. Es können somit 2 Monitore gleichzeitig genutzt werden oder wenn nur ein VGA-Monitor bzw. VGA-Anschluss vorhanden, wie zb. bei Beamern kann dieser anstatt der HDMI-Anschluss nativ genutzt werden. Nachteil: Alle GPIO-Pins sind in Benutzung und können nicht für weitere Aufgaben benutzt werden.

 

Gert VGA666 from Raspberry Pi Foundation.

Weiterführende Infos gibt es hier:

http://www.raspberrypi.org/gert-vga-adapter/

Der Bastelkit, der noch zusammen gelötet werden muss, kostet ca. 8 Euro, zu bestellen bei Farnell http://cpc.farnell.com/pi-supply/gert-vga-666-v1/vga-adaptor-kit-for-raspberry-pi/dp/SC13688

4 Kommentare

  1. Hallo Joachim,
    bin wieder mal auf deine Seite gestoßen habe einen Rasperry Pi der mit zwei Monitoren funktioniert beides VGA Monitor und HDMI Anschluß an einen anderen Monitor (mit VGA/HDMI Adapter und einen HDMI Verteiler ein Eingang auf zwei Ausgänge)
    diese Lösung funktioniert.
    Nun habe ich einen zweite Rasperry Pi auch mit zwei Monitoren und den gleichen Adpatern funktionierte auch sehr gut, nur das sich bei diesem Rasperry das Betriebsystem Rasbian total aufgehängt hat das ich es neu installieren musste, und seit der Neuinstallation funktioniert nur noch der Minitor mit dem HDMI Ausgang. Weiß nicht mehr weiter warum es vorher ging und nach der Neuistallation nun nicht mehr.

    Vielleicht hast du ja eine Idee woran da liegen könnte.

    Schöne Grüße Andreas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.