Reichweiten Messung für LoRa Nodes

Kürzlich habe ich ein LoRa Workshop in München besucht.
Es gibt eine Community zu dem Thema :
https://www.thethingsnetwork.org/community/munich/ 

Dort bauten wir einen LoRa Node auf Basis eines Arduino Pro Mini mit einen LoRa-Modem. Der Arduino wird mit 3.3 Volt betrieben, somit eignet sich der portable und mobiler Betrieb mit 2 Batterie Zellen.

Was LoRa-WAN / LoRa ist möchte ich hier nicht ausführen. Hierzu gibt es „Google als Suchmaschine“ oder hier: https://www.lora-wan.de/

Als Sensor wird der BME280 eingesetzt :

  • Feuchtigkeit
  • Temperatur
  • Luftdruck

Für die Datenübertragung, nutzen wir das Netzwerk von „The Things Network“ und als Gateway den installierten auf dem Dach von Makerspace in der Dachauer Strasse.  Der Gateway steht somit auf einem exponierten Standort. Die Frage stellt sich nun, wie sich der Empfangsbereich dieses Gateway für einen LoRa-Node erstreckt. Es müsste also ein Tool geben, welches den Empfangbereich erfasst. Ja und es gibt eine Software für Android.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jpmeijers.ttnmapper

Die Software wird auf einem Android Smartphone installiert. Als Sensor wird der bereits eingebundene im „The Things Network“ ( auch TTN genannt) genutzt. Die Konfiguration des Sensors in die App erfolgt automatisch , indem man sich mit dem TTNMapper in das TTN-Netzwerk anmeldet. Dort wählt man den verfügbaren Sensor aus und die Konfiguration inklusive Access Key werden übertragen.  Es werden noch ein paar Berechtigungsfragen gestellt wie Zugriff auf GPS.

Nach der Konfiguration kann das Mapping gestartet werden, dazu muss auch der LoRa-Node gestartet  werden. Zusammen mit dem TTNMapper und den LoRa-Node können nun die Reichweitenmessungen gestartet werden. Damit die Messung erfolgreich durchgeführt werden, muss ein Gateway in Reichweite sein. Das GPS des Smartphone überträgt bei einer Messung die GPS-Lokationsdaten an das TTN.

 

Über eine Karte können die Daten eingesehen werden: https://ttnmapper.org/

Bei Betrieb eines eigenes LoRaWAN Gateway, kann dieser ins TTN eingebunden werden. Somit können ebenfalls Reichweitenmessungen für das eigene Gateway durchgeführt werden. Der TTNMapper ist ein wertvolles Tool um  die Reichweite eines Gateway bzw. eines LoRa-Node zu prüfen.

Wie das Projekt weiter geht ist noch unklar, da es ja sehr schön ist Wetterdaten über einen Sensor zu erfassen, nur die Daten sollten in eine Anwendung überführt werden. Hierzu gibt es in München einige kleinere Projekte und ein Pilotprojekt für Steuerung von Strassenlampen. Werde bei Neuigkeiten hier im Blog berichten.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*