Ein SDR-Radio für 22 Euro

Aufbau eines SDR RADIO mit dem Raspberry Pi und einem Noxon DAB USB-Stick.

In unserem Zeitalter der Computer und Billigteile aus China, gibt es die Möglichkeit ein fast kostenloses Software Radio zu bauen.

Warum Software Radio wenn es doch Internet Radio gibt?
Nun da ich lizenzierter Funkamateur bin, interessieren mich schon die lokalen Frequenzen was da so im Äther gesendet wird.

Bauteile:
Ein USB-Stick Noxon DAB+ kostet mal 22 Euro und die Software ist kostenlos. Benötigt wird ein normaler Windows PC und wenn es möglich ist (nicht zwingend notwendig) einen Raspberry PI. Dies ist ein Mini Einplatinen Computer für ca. 35 Euro.

Das Software Radio kann aber mit dem Noxon als USB-Gerät ebenfalls genutzt werden. Da der USB-Port 2MBit überträgt, ist eine Bandbreite von 2 MHz möglich. D.h. Sie können innerhalb 2MHz jedes Signal in der Software sehen und direkt auf die Frequenz klicken. Der Frequenzbereich beträgt 50MHz bis 1600MHz.

Software:
Die Software für den Empfang gibt es unter http://sdrsharp.com.
Dort gibt es alle weiteren Informationen zu SDR-Radio.

Hier hab ich ein komplettes Software Paket zusammengestellt:
https://blog.unixweb.de/wp-content/uploads/2012/11/sdr-stable.zip

Update: 8.10.2014 -> neues SDR-Software Paket hochgeladen:

https://blog.unixweb.de/wp-content/uploads/2014/10/sdrsharp.zip

Einfach in einem Verzeichnis entpacken und sdrsharp.exe starten.

Update 20.12.2013 -> Problem wegen Device

Having just run an update/upgrade/dist-upgrade on my raspberry pi this problem has re-occurred. I therefore decided to fix the problem for good by finding a way to block the new DVB drivers from conflicting with the SDR driver.
My solution which fixed the problem:

Add the following lines to the file ‘/etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf’ and then reboot.

# blacklist the DVB drivers to avoid conflict with the SDR driver
blacklist dvb_usb_rtl28xxu
blacklist rtl2830
blacklist dvb_usb_v2
blacklist dvb_core

This should remove the conflict as it has done in my case.

 

Wer Fragen hat kann sie ebenfalls hier direkt unter dem Video hinterlassen.

Liebe Grüße Joachim Hummel

 

28 Kommentare

  1. Hallo OM
    Frage ich habe jetzt Linux auf dem Mini PC.
    Aber wie genau bekomme ich sdrshad zum laufen .
    Habe noch nicht viel mit Linux gemacht.
    Mòchte mir mit dem Mini Pc einen SDR RX machen.
    Habe die Dateien von dir auf der sdr Karte mit Linux zusammen aber jetzt?
    Linux läuft…SDR Nicht?
    MfG
    Dieter 73..

    1. Hallo Dieter

      Du musst das Software Paket auf den Raspberry PI drauf laden und dann kompilieren.
      Ist sicher nicht so einfach aber machbar und auch gut beschrieben.

      Vielleicht mach ich mir mal die Arbeit und stelle ein richtiges komplettes, kompiliertes Software Paket zur Verfügung.
      Kann es aber aus Zeitmangel nicht versprechen 🙂

      Liebe Grüße Joachim

  2. Danke für deinen Bericht.
    Ich habe mir auch so einen Noxon DAB+ STick gekauft, auch habe ich bereits ein Raspberry Pi herumliegen.
    Meine Vorstellungen waren, damit einen DAB+ Radio zu bauen.
    Habe mir mal SDR# unter WIndows installiert, damit konnte ich einen Lokalradio via FM empfangen. Ist es damit auch möglich, Radio via DAB+ zu empfangen? Bin noch recht neu mit SDR, deshalb bin ich da noch nicht so sicher.
    Welche Linux-Distribution hast Du für das Raspberry Pi verwendet? Hast Du da auch einfachSDR# via Mono gebaut? Oder gäbe es eine Möglichkeit, das Ganze über die Komandozeile zu steuern? Dann könnte man z.B. via Fehrnbedienung das Radio steuern. Da ich selber seitz Jahren vorwiegend mit Linux arbeite, würde ich da gerne eine Anleitung dazu schreiben (zb. mit raspbmc, sofern es funktioniert).

    Übrigens kann mian mit dem Stick und den richtigen Tools auch DVB-T hören. Unter Windosws solls da Tools geben, unter Linux habe ich noch nichts gefunden. Wenn ich ihn aber in meine Synology DiskStation einstecke, kann ich damit ohne Zusatzinstallationen/Konfigurieren DVB-T Sender im Netzwerk streamen 🙂

  3. weitere Hinweise, wie man den DAB Stick am RaspberryPi zum Laufen bekommen müsste, finden sich da:
    Der Noxon DAB+ Stick ist in Version 2 einer mit RTL2832U plus Elonics E4000 tuner, sodass das gelten müsste.

  4. Hallo Joachim
    ( habe den Raspberry PI B)
    So ich habe jetzt das Software Paket von dir unter Linux Wheezy entpackt.
    Unter PI/SDR-Neu sind die entpackenten -Dateien.
    Aber was muß ich jetzt weiter machen .
    Im LX Terminal eingeben ?
    Danke für die Antwort
    LG
    Dieter

  5. Hallo Dieter

    Du benötigst noch ein paar Sachen bevor Du richtig starten kannst:

    sudo apt-get update
    sudo apt-get install git
    sudo apt-get install cmake
    sudo apt-get install libusb-1.0-0.dev
    sudo apt-get install build-essential

    git clone git://git.osmocom.org/rtl-sdr.git
    cd rtl-sdr/
    mkdir build
    cd build
    cmake ../
    make
    sudo make install
    sudo ldconfig

    pi@raspberrypi ~ $ sudo rtl_test -t

    Found 1 device(s):

    0: ezcap USB 2.0 DVB-T/DAB/FM dongle

    Richtig starten kannst Du es mit „rtl_tcp -a

    Dann die Windows Software SDR-Sharp starten

    Grüße Joachim

    1. Hallo Joachim
      Danke für deine Antwort.
      Versuche es die Tag.
      Werde dir dann schreiben ob es geht.
      Vielen Dank für deine Arbeit.

      Gruß Dieter

  6. Hallo Joachim
    komme schon wieder nicht weiter …
    Bis cd build alles OK.
    aber ab cmake..// gehts nicht mehr weiter es kommt : bash:cmake..//:No such file or directory
    Habe das komplette Software Paket von dir auf /home/pi/SDR entpackt. (auf dem Raspberry Pi )
    Sorry habe noch nicht so viel mit Linux gemacht.
    LG
    Und nochmal vielen Dank
    Dieter

    1. Hallo Dieter

      Du musst erst mal ins Verzeichnis wechseln /home/pi/SDR-/rtl-sdr
      Dort dann mal einfach „cmake“ eingeben, sollte keine Fehlermeldung kommen sondern nur eine Parameter Ausgabe.

      dann ins ../build Verzeichnis wechseln
      dort „cmake ../ “ eingeben ohne die „“

      cmake

      Einfach nochmals probieren

      Grüße Joachim

  7. Hallo Joachim
    So jetzt geht das auch .
    Danke !
    Aber wie Starte ich jetzt auf dem Raspberry das SDRSharp.
    Im Terminal oder wie geht das …?
    LG
    Dieter

    1. pi@raspberrypi ~ $ sudo rtl_test -t

      Found 1 device(s):

      0: ezcap USB 2.0 DVB-T/DAB/FM dongle

      Richtig starten kannst Du es mit “rtl_tcp -a ip-adresse-des-raspberry”

      pi@raspberrypi ~ $ sudo rtl_tcp -a 192.168.1.1 Zum Beispiel

      Dann auf dem Windows Rechner die Software SDR-Sharp starten.
      Beim SDR-Sharp musst Du dann die IP-Adresse des Raspberry PI angeben.

      Schau Dir mal dieses Video an , dann verstehst Du den Zusammenhang:

      Grüße Joachim

  8. Joachim
    kann ich das SDRSharp auch auf Linux laufen lassen.
    Möchte mir eine kleine SDR RX bauen.
    Mit dem Raspberry : kleiner Monitor DVB-USB Stick und den Raspberry .
    Möchte den SDRSharp nicht auf dem Windows PC laufen lassen.
    Ist das möglich ?
    Vielen Danke !
    Dieter

    1. Nein das ist nicht möglich.
      Du benötigst einen Windows Rechner auf dem die SDR-Sharp Software läuft.
      Es geht nicht auf Linux , keine Chance !

      Grüße Joachim

  9. Hallo Joachim
    OK vielen Dank.
    Jetzt läuft alles Super.
    Wünsche dir noch eine schönes Wochenende.
    Grüße Dieter

  10. Es gibt eine Möglichkeit SDR# unter Linux laufen zu lassen dafür musst du mono installieren. Ist auf der Offiziellen Seite von SDR# Dokumentiert.

    1. Danke stimmt, an das hab ich gerade nicht gedacht.
      Aber ich nehme an dass SDR +Mono auf einem Raspberry PI nicht vernünftig laufen oder hast Du das so am laufen ?

      Hab hier noch ein Video dazu gefunden , allerdings auf MAC OSX :

      Grüße Joachim

  11. Das ist genau das was ich suche! Nur habe ich im moment keine Zeit dafür, also bitte nicht auf die Idee kommen und den blog löschen 😉

  12. Hallo Joachim,
    arbeitest Du noch an diesem Projekt ?
    Ein SDR-Radio habe ich gebaut (Harzburg), nun ist meine Idee es mit einem Raspberry zu kombinieren.
    geht das ? Bist Du noch da ?
    Grüße Uwe DL4HVH

  13. hallo Joachim,
    bin auf der suchen nach der kombination von harzburg und raspberry auf Deine seite gekommen.
    Ich bin unerfahren mit linux, aber willig mich da einzuarbeiten.
    Wie kann ich den neuesten stand Deiner erfahrungen erhalten und gibt es einfache rezepte zum nachkochen? ich habe schon mit sharp erfolgreich experimentiert mit dvbt-stick.
    73 Burghard, dk4ka

  14. Guten Tag,

    ich habe zu ihrem SDR eine Frage. Ich wohne in der Nähe der Autobahn und würde gern den Trucker-Funk (27,065MHz) als Stauinfo-Quelle für mich nutzen.

    Ist es mit ihrem Setup möglich diese Frequenz zu empfangen bzw. können sie mir Geräte empfehlen die unter 100€ kosten?

    Grüße Frank

    1. Hallo Frank

      nein mit meinem Setup geht das nicht so einfach. Du benötigst einen Konverter dazu, dh. ein Teil was 27 MHz Signale irgendwo auf den UKW-Bereich umwandelt.
      Direkt geht es nicht da der Empfänger relativ taub in diesem Bandsegment ist. Wenn Du es etwas komfortabler haben möchtest, gibt es Geräte bei Ebay schon für 30 Euro, siehe hier
      http://www.ebay.de/itm/TEAM-TS-9-M-CB-Funk-LKW-Funk-Truckerfunk-Neu-OVP-/141698326584?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item20fde0e038 Achte darauf dass Du kein reines AM-Gerät kaufst, sondern auch FM drin hast. Dann kannst Du auch noch andere Kanäle im CB-Band nutzen, die von Fernfahrern genutzt werden.

      Hier eine Übersicht der Kanäle und Modulaktionsarten im CB-Band:
      https://de.wikipedia.org/wiki/CB-Funk

      Viel Erfolg und Grüße , Joachim

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*